Dienstag, 23. Februar 2016

Frühlingsherbst - ein bewölkter Tag im Wald










Wenn ich zur Zeit durch den Wald schleiche, bin ich ein wenig hin und her gerissen zwischen Herbst und Frühling.

 Zum einen ist der Wald nach dem vielen Regen ziemlich sumpfig und matschig (ein Hoch auf wasserdichtes Schuhwerk ), der Geruch von feuchtem Laub und Erde, erstaunlich viele Pilze (aber vielleicht habe ich bisher auch nur nicht richtig hin geschaut). 

Auf der anderen Seite diese vielen kleinen Frühlingsboten; Knospen, Schneeglöckchen, Krokusse, Schlüsselblumen und die Vögel die bereits wieder wunderbare Melodien singen.
 Ich finde es unheimlich spannend diese verschiedenen Facetten der Natur zu bestaunen.