Mittwoch, 17. Dezember 2014

Von der Linde in Linn weiter auf dem Natur-und Kulturweg Linn


Die Linner Linde ist eine markante Winter-Linde, die in der Nähe von Linn auf dem Gemeindebann von Bözberg im Kanton Aargau in der Schweiz steht.
Mit einer Höhe von 25 Metern und einem Stammumfang von elf Metern gilt sie als der mächtigste Baum des Aargaus.



Die Legende besagt, dass die Linde zum Gedenken an die Pest von einem der letzten übrigbleibenden Dorfbewohner gestiftet wurde. Die Pest wütete im Dorf Linn im 16./17. Jahrhundert besonders heftig. Das tatsächliche Alter der Linde ist aber weit höher.


Eine weitere Sage droht, dass die Welt untergehen müsse, wenn die Linde eines Tages nicht mehr einmal jährlich ihren Schatten auf das Schloss Habsburg, den Stammsitz der gleichnamigen Dynastie werfe.





Weiter geht es auf dem Natur - und Kulturweg Linn


14 Tafeln entlang der Strecke informieren Sie über die vielen
Kultur- und Naturschönheiten der näheren Umgebung.
Unterhalb des Dorfes in Richtung Sagenmülital
kommen Sie an Baumgärten und Hecken sowie an verschiedenen
Wiesentypen vorbei bis zum Steinbruch und
zu den Wasserfällen. Man findet Informationen zur Juralandschaft
und zu deren typischen Lebensräumen mit dem dazugehörenden
Pflanzen- und Tierleben. Zudem werden das
menschliche Wirken in der Landschaft, die Bewirtschaftung
des Landes und die Erschliessung mit Wegen und Strassen
erläutert.

Quelle: http://www.nvsc-boezberg.ch/WegLinn